MOLIT Symposium 2019

Das erste MOLIT Symposium fördert aktiv den Dialog zur Umsetzung der personalisierten Medizin im Behandlungsalltag. Dafür entsteht eine Plattform zur Vernetzung praktizierender Mediziner und IT-Fachexperten. Es wird die Möglichkeit eröffnet, gemeinsam an Problemstellungen der Patientenversorgung von Onkologie und IT zu arbeiten, um Lösungen im klinischen Alltag konkret nutzbar zu machen.

Das umfangreiche Thema der personalisierten Medizin mit seinen vielen Facetten wird dabei u.a. in Workshops und Plenumsdiskussionen aus verschiedenen Perspektiven betrachtet. Anhand konkreter Umsetzungsbeispiele im Behandlungsalltag erfahren die Teilnehmer, was möglich ist und wie sie beispielsweise eigene Projekte realisieren können. Dabei besteht stets die Möglichkeit, eigene Ideen und Lösungsansätze einzubringen und aktiv am Paradigmenwechsel in der Gesundheitsversorgung mitzuwirken.

Es gibt 3 Workshops mit je ca. 20 Teilnehmern, welche durch Moderatorenteams begleitet werden. Diese beginnen dabei bereits am 18.03. und enden mit einem gemeinsamen Austausch am 20.03.2019.

Am 19.03.2019 gibt es diverse Redebeiträge und angeregte Diskussionen zu verschiedenen Themen aus den Bereichen Medizin und IT.

Teilnehmer, die sich nur für das Plenum interessieren, können günstigere Ein-Tages-Tickets erwerben. Nähere Informationen zu den Teilnahmekonditionen werden mit der Freischaltung der Anmeldemöglichkeit veröffentlicht. Verpassen Sie nicht die Early-Bird-Tarife und melden Sie sich zu unserem untenstehenden Newsletter an um die aktuellsten Informationen zum MOLIT Symposium zu erhalten.

Entwicklung und Durchführung von molekularen Tumorboards

Anhand der Erfahrungen aus dem Molekularen Tumorboard der SLK Kliniken Heilbronn kann beispielhaft aufgezeigt werden, wie ein solches aufgebaut und regelmäßig durchgeführt werden kann. Dabei werden insbesondere auch organisatorische und technische Optimierungsansätze aufgezeigt, die die Teilnehmer weiter diskutieren und dabei eigene Erfahrungen einbringen können.

Interoperabilität von Wissensdatenbanken

Weltweit sind vielfältige Datenquellen vorhanden, die z.B. Wissen über genetische Veränderungen bei einer Krebserkrankung beinhalten. Doch in der Regel stellt sich die Verknüpfung und Auswertung dieser Daten als schwierig heraus. Hier geht es zum einen um semantische Interoperabilität, also das Zusammenführen „gleicher“ Daten aus unterschiedlichen Wissensdatenbanken, aber auch um die technische Interoperabilität, wobei standardisierte Schnittstellen relevant sind. Dies ermöglicht Wissensdatenbanken weltweit zusammenzuführen und Wissen zur Entscheidungsunterstützung im medizinischen Alltag nutzbar zu machen.

Studiendesigns in der personalisierten Medizin

Aktuelle Studiendesigns basieren auf der Annahme, dass beispielsweise die Wirksamkeit eines Medikaments an einer größeren Patientengruppe getestet werden kann. Der Ansatz der personalisierten Medizin ist dagegen, eine Therapie maßgeschneidert für einen einzelnen Patienten abzustimmen. Anhand ausgewählter Themen (Immunonkologie, DNA Repair, Zellzyklus) diskutieren die Teilnehmer mögliche Lösungsansätze.

Plenum

Kontroverse Themen dienen in Vorträgen und Diskussionen als Impulse um weiteren Austausch und Gespräche anzuregen. Dabei wird angestrebt, auch prominente Redner zu gewinnen, die entsprechend zentral in das Vortragsprogramm integriert werden.

Jetzt zum Newsletter anmelden und informiert bleiben!

Melden Sie sich hier an, um regelmäßig Informationen zum MOLIT Symposium zu erhalten:

Nach Klick auf „anmelden“ erhalten Sie eine E-Mail, in der Sie um die Bestätigung Ihrer Anmeldung gebeten werden.
Diese Bestätigung ist notwendig, damit sich niemand mit fremden E-Mailadressen anmelden kann. Mit Ihrer Bestätigung stimmen Sie zu, dass wir Ihnen Newsletter, E-Mails und weitere elektronische Benachrichtigungen zusenden. Die Anmeldungen zum Newsletter werden protokolliert, um den Anmeldeprozess entsprechend den rechtlichen Anforderungen nachweisen zu können. Hierzu gehört die Speicherung des Anmelde- und des Bestätigungszeitpunkts.

Diese Einwilligung kann jederzeit mit einem Klick auf den Abmeldelink im Newsletter widerrufen werden.

Hier finden Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Kontakt

Haben Sie Fragen zum MOLIT Symposium? Gern stehen wir Ihnen unter der Kontaktadresse symposium@molit.eu zur Verfügung.