Workshops

Jetzt anmelden

Die Workshops beginnen bereits am Montag, 18.03.2019.

Es gibt 3 Workshops mit je ca. 20 Teilnehmern, welche durch Moderatorenteams begleitet werden. Dabei werden innerhalb der unterschiedlichen Workshops verschiedene Zielgruppen angesprochen. So werden Themen aus unterschiedlichen Blickrichtungen betrachtet, z.B. Medizin und IT.

Workshopsessions:

Montag, 18.03.2019 14:00 – 17:30 Uhr

Dienstag, 19.03.2019 9:00 – 13:00 Uhr

Entwicklung und Durchführung von molekularen Tumorboards

Anhand von Erfahrungen aus Molekularen Tumorboards kann beispielhaft aufgezeigt werden, wie ein solches aufgebaut und regelmäßig durchgeführt werden kann. Dabei werden insbesondere auch organisatorische und technische Optimierungsansätze aufgezeigt, die die Teilnehmer weiter diskutieren und dabei eigene Erfahrungen einbringen können.

Workshopsessions:

Montag, 18.03.2019 14:00 – 17:30 Uhr

Dienstag, 19.03.2019 9:00 – 13:00 Uhr

Interoperabilität von Wissensdatenbanken

Weltweit sind vielfältige Datenquellen vorhanden, die z.B. Wissen über genetische Veränderungen bei einer Krebserkrankung beinhalten. Doch in der Regel stellt sich die Verknüpfung und Auswertung dieser Daten als schwierig heraus. Hier geht es zum einen um semantische Interoperabilität, also das Zusammenführen „gleicher“ Daten aus unterschiedlichen Wissensdatenbanken, aber auch um die technische Interoperabilität, wobei standardisierte Schnittstellen relevant sind. Dies ermöglicht Wissensdatenbanken weltweit zusammenzuführen und Wissen zur Entscheidungsunterstützung im medizinischen Alltag nutzbar zu machen.

Workshopsessions:

Montag, 18.03.2019 14:00 – 17:30 Uhr

Dienstag, 19.03.2019 9:00 – 13:00 Uhr

Studiendesigns in der personalisierten Medizin

Aktuelle Studiendesigns basieren auf der Annahme, dass beispielsweise die Wirksamkeit eines Medikaments an einer größeren Patientengruppe getestet werden kann. Der Ansatz der personalisierten Medizin ist dagegen, eine Therapie maßgeschneidert für einen einzelnen Patienten abzustimmen. Anhand ausgewählter Themen (Immunonkologie, DNA Repair, Zellzyklus) sollen die Teilnehmer mögliche Lösungsansätze diskutieren.