Was ist EQU?

Mit EQU, dem Eletronic Questionnaire, können beliebige Fragebögen im FHIR-Format dargestellt werden. Für den Befragten wird lediglich ein mobiles Endgerät wie z.B. ein Tablet benötigt. Das Tool läuft über den darauf befindlichen Browser und ist von überall – auch offline – abrufbar. Hinterlegte Fragebögen können Patienten einfach zugewiesen und in der erforderlichen Sprache angezeigt werden. Bei der Entwicklung wurde viel Wert auf eine leichte Bedienbarkeit gelegt, welche in Usability Tests erprobt wurde.

Dabei wird eine Vielzahl an Fragetypen unterstützt, um eine individuelle Gestaltung der Fragebögen zu ermöglichen. Es gibt zudem keine Einschränkung hinsichtlich der Anzahl hinterlegter Fragebögen. Die Kommunikation über FHIR garantiert eine hohe Interoperabilität und ermöglicht die Nutzung mobiler Endgeräte über einen REST-Endpunkt. Zur Gewährleistung der Vertraulichkeit und Integrität von Patientendaten befindet sich der Data Server im internen Netzwerk des Kunden. Ein Zugriff von außen ist nur durch den Applikationsserver möglich.Durch seine Flexibilität ist EQU vielseitig einsetzbar:

  • Bisher papierbasierte Fragebögen oder Formulare in Praxen und Kliniken können digital abgebildet werden.
  • Fragebögen in klinischen Studien können an die unterschiedlichen Fragestellungen individuell angepasst werden.
  • Hygieneumfragen können beispielsweise mobil durchgeführt und damit das Qualitätsmanagement vereinfacht werden.
  • Die Anforderungen der DKG-Erhebungsbögen und S3-Leitlinien zum Screening können an Tumorzentren elektronisch verfolgt werden.
  • Beim Realtime Monitoring einer Therapie können kritische Zustände umgehend erkannt und darauf reagiert werden.

Befragungsergebnisse können in Echtzeit abgerufen werden, um therapiebegleitend Patienten optimal zu betreuen und Auffälligkeiten frühzeitig zu erkennen. Dabei ist eine tabellarische oder grafische Aufbereitung möglich.